Kniechen, Näschen, Öhrchen oder zehn Wetten, die Sie immer gewinnen

Erinnert sich noch jemand an “Kniechen, Näschen, Öhrchen” von Laurel & Hardy?


Direktlink zum Video auf Youtube

Was haben wir damals in der Schule versucht, das nachzumachen.

Zehn zum Teil ähnlich gelagerte “Wetten, die Sie immer gewinnen” präsentiert der englische Skeptiker, Zauberkünstler und “Quirkologie”-Autor Richard Wiseman in diesem neuen Video:


Direktlink zum Video auf Youtube

Viel Spaß!

Zum Weiterlesen:

  • Richard Wiseman: Paranormalität – Warum wir Dinge sehen, die es nicht gibt. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt 2012

7 Kommentare zu “Kniechen, Näschen, Öhrchen oder zehn Wetten, die Sie immer gewinnen”


  1. 1 Ralf 6. Juli 2013 um 23:35

    Ha Ha…ja “Kniechen, Näschen, Öhrchen”, da werden Kindheitserinnerungen wach…immer Freitags zu um 17 oder 18 Uhr kamen “Dick und Doof”…oder auch “Western von Gestern” und noch son Stummfilmzeugs (ja so alt bin ich, aber man sieht es mir nicht an, dank Chappi. :-))
    Es hilft, wenn man dabei laut mitspricht: “Kniechen, Näschen, Öhrchen”…aber in den Sommermonaten, kann dies in der Nachbarschaft zu Verwirrungen führen, besonders wenn mal das Auge getroffen wird…und das wird passieren, seien Sie versichert ;-)

  2. 2 Henning 8. Juli 2013 um 21:50

    Oh, geil!

  3. 3 Ralf 10. Juli 2013 um 16:52

    @Henning
    Was ist jetzt geil?

    “Kniechen, Näschen, Öhrchen” oder die “10 Wetten, die man gewinnt” oder beides zusammen?

    oder vielleicht mein Kommentar? ;-)

  4. 4 Pierre Castell 10. Juli 2013 um 19:45

    @ Ralf

    Natürlich Dein Kommentar…

  5. 5 Norbert Huber 14. Juli 2013 um 22:10

    Hallo, auch mir kommen die Filme sehr bekannt vor. Im nachhinein ist es doch großartig, wie sich er Film in den letzten 30 Jahren verändert hat. Heute schaut man sich 3 D Filme mit action-geldadenen Szenen an. Meist sind die Zuschauer so überreizt, das es immer noch besser und ausgefallener sein könnte. Und am schönsten sind doch ganz ehrlich die alten Filme, bei denen man wirklich mal abschalten kann.

  6. 6 Ralf 15. November 2013 um 21:54

    Ha ha, ich kannte das noch nicht…
    http://www.codeproject.com/Lounge.aspx?msg=4702459#xx4702459xx
    Mein rechtes Bein tut jetzt schon etwas weh… :-)
    Mich würde schon interessieren, ob man das trainieren kann, daß sich die Drehrichtung des Fußes nicht ändert…

  7. 7 Ralf 15. November 2013 um 22:30

    Es gibt natürlich auch ein Youtube-Video darüber :-)
    http://www.youtube.com/watch?v=9BEMAQH7hBk

Kommentieren




NEU: Skeptiker 3/2013

SKEPTIKER 3/2013