Der Yps-Solarzeppelin sorgt wieder für Ufo-Alarm

Dass es die Zeitschrift Yps wieder gibt und seit März 2013 vierteljährlich erscheint, wird sich mittlerweile herumgesprochen haben.

Und damit suchen uns auch die berüchtigten “Gimmicks” wieder heim – über das “Desaster mit den Urzeitkrebsen” zum Beispiel hat ein Tagesspiegel-Redakteur schon bei der Heftpremiere im Herbst letzten Jahres berichtet.

Die aktuelle Ausgabe (2/2013) gibt es seit Donnerstag zu kaufen, und wieder mit einem altbekannten Kult-Gimmick:

  • dem Solar-Zeppelin (“3 Meter lang!”)

Sogar mit einem launigen Youtube-Filmchen wirbt der Verlag dafür:

Grusel. Verwirrung. Schock. Skandal umwittert. Geheimnisvoll. Es ist unmöglich von diesem Film nicht gefesselt zu sein!

Sehen Sie die fesselnde Geschichte des Grafen von Solar-Zeppelin und seiner genialen Erfindung: dem Solar-Zeppelin. Einst gab ihm das Schicksal eine einmalige Chance — doch er verspielte sie.  Jetzt bekommt er eine Zweite!

Viele weitere Überraschungen jetzt auf Yps.de. Und das neue YPS mit nachtschwarzem Solar-Zeppelin bereits im Handel.”


Direktlink zum Video auf Youtube

Sehr spaßig – nur einer hat (wie schon 1984) wieder jede Menge Arbeit mit dem Teil, und zwar der Ufo-Experte Werner Walter vom Ufo-Meldestelle-Blog.

Der Yps-Solar-Zeppelin ist nämlich ein Ufo-Stimuli (IFO) erster Güte und sorgt allenthalben für Ufo-Alarm, wenn er entgegen der Gebrauchsanweisung nicht an einer Schnur befestigt, sondern frei schweben gelassen wird:


Direktlink zum Video auf Youtube


Direktlink zum Video auf Youtube

Also, bevor man besorgt Walters Ufo-Hotline anklingelt, kann man sich hier über Aussehen und Flugverhalten dieser freakigen Himmelsobjekte informieren.

Zum Weiterlesen:

 

19 Kommentare zu “Der Yps-Solarzeppelin sorgt wieder für Ufo-Alarm”


  1. 1 H.K. 9. Juni 2013 um 18:46

    Danke für den Tipp. Das Teil brauch ich. Sofort und unbedingt.

  2. 2 Pierre Castell 9. Juni 2013 um 20:19

    Ich weiß nicht, ob H.K. seinen Kommentar ironisch meinte.

    Wie auch immer – ich sage ebenfalls (ernsthaft):
    “Das Teil brauch ich. Sofort und unbedingt!”

    Das baue ich in meine Comedy-Nummer ein.

  3. 3 Pierre Castell 9. Juni 2013 um 20:28

    Ich hoffe, dass dem Ballon egal ist, ob es sich um Sonnenwärme oder Wärme von Scheinwerfer handelt.

    Hm, funktioniert wohl wahrscheinlich nur im Freien unter der Sonne. Oder?

  4. 4 Jan W. 9. Juni 2013 um 21:11

    Tja, Freitag habe ich das Yps gekauft. Ich würde das Ding so gerne fliegen lassen. Leider wohne ich in der Einflugschneise des Hamburger Fluhafens.

  5. 5 Günther 10. Juni 2013 um 08:30

    Eine Erfahrung meiner Kindheit: der Solarzeppelin funktioniert nicht. Weiter als 3 – 4 Meter steigt der nicht.

    Die Ufomeldungen, welche bei Herrn Walter eingehen, können nicht auf das Solarzepplin zurückgehen. Die Videos sind Fakes. Die Zeitschrift Yps wurde jetzt bestimmt schon zum vierten mal wiederbelebt.

    Ursprünglich eine Wochenzeitschrift, jetzt vierteljährlich. Ja klingelt´s denn bei euch überhaupt nicht? Vierteljährlich??? Wer gibt eine vierteljährliche Zeitung raus???

    Ihr macht euch keine Vorstellung, was da wirklich im Gange ist.

    Aber ihr werdet es alle noch sehen … Roswell war ein Dreck dagegen …

  6. 6 Martin 10. Juni 2013 um 12:37

    Werter Günther,

    eine Erfahrung meiner Kindheit: der Solarzeppelin funktioniert! Und zwar so prächtig, dass sich bei einem Flug die Schnur gelöst hat und das Ding auf nimmer Wiedersehen verschwunden ist (und vermutlich auch für eine Ufo-Meldung gesorgt hat). Ich bin heute immer noch sauer auf meine Cousine, der dieses Missgeschick passiert ist!

  7. 7 Günther 10. Juni 2013 um 13:36

    @Martin
    Verschwörer!!!

  8. 8 Pierre Castell 10. Juni 2013 um 15:40

    @ Günther/Martin

    Wer von euch sagt die Wahrheit?
    Beweise bitte!

    ;-)))

  9. 9 Ralf 10. Juni 2013 um 20:12

    @Günther

    …sehr richtig…die “Urzeitkrebse” sind auch außerirdischer Herkunft, dieses Gimmick sollte nur die außerirdische DNA streuen und verbreiten.

    Die YPS sind eine alte außerirdische Spezies, die Kolonien auf dem Mars hatten, noch bevor die Menschheit überhaupt entstand; Gerüchten nach, sollen bestimmte Gene – deren Funktion bisher inaktiv ist – von ihnen hinzugefügt sein; wenn diese Gene aktiviert werden, werden wir einen Evolutionssprung erfahren – wir stehen kurz davor. Juchheee…

  10. 10 Günther 10. Juni 2013 um 21:29

    @Ralf
    “Die YPS sind eine alte außerirdische Spezies, die Kolonien auf dem Mars hatten, noch bevor die Menschheit überhaupt entstand”

    Richtig, ein Beweis dafür ist der Reißverschluß. Den haben wir von Ihnen. Die Menschheit hätte sowas in ihrer Primitivität nie entwickeln können.

    “wenn diese Gene aktiviert werden, werden wir einen Evolutionssprung erfahren – wir stehen kurz davor. Juchheee…”

    Irrtum: das hätte schon am 21.12.2012 passieren sollen. Dazu hätten aber sämtliche Reißverschlüsse auf der Erde geschlossen sein müssen. Zu dumm dass die Ypse nicht bedachten, dass es an diesem Tag nicht überall auf der Welt Winter sein würde … aber EvolutionsSPRUNG ist natürlich (Känguruh) richtig …

  11. 11 Ralf 10. Juni 2013 um 21:49

    @Günther
    …genau…das gleichzeitige Hochziehen des Reißverschlusses hätte eine HAARP-ähnliche Frequenz ausgelöst, die die Gene aktiviert hätten…

  12. 12 Pierre Castell 12. Juni 2013 um 12:44

    Der YPS-Zeppelin geht laut Aussage meines Kioskbesitzers weg wie warme Semmeln.

    Interessant:
    Der Verlag von YPS gibt den Kioskbetreibern die Order, das Heft NICHT zu den Kinderzeitschriften zu legen, sondern zwischen den Zeitschriften für Erwachsene zu platzieren.

  13. 13 Ralf 12. Juni 2013 um 23:02

    @Pierre Castell
    Soll das heißen, ich finde es bei dem “Playboy” und den “St. Pauli Nachrichten”… :-)
    Kein Wunder, daß ich es nicht gefunden habe… ;-)

  14. 14 Pierre Castell 13. Juni 2013 um 17:38

    @ Ralf

    Vielleicht eher unter “Computerbild”, “Stiftung Warentest” und “Focus” oder inmitten von diversen Hobbyzeitschriften oder so;-)

  15. 15 Ralf 15. Juni 2013 um 20:56

    @Pierre Castell
    Wie bitte? …inmitten von perversen Hobbyzeitschriften oder so…da soll sich das YPS befinden? ;-)

  16. 16 Pierre Castell 15. Juni 2013 um 21:09

    @ Ralf
    Ich hatte geschrieben “inmitten von diversen Hobbyzeitschriften”. Was ist daran pervers?

  17. 17 Thorsten 24. Juni 2013 um 23:54

    @Pierre Castell:

    >>Interessant:
    >>Der Verlag von YPS gibt den Kioskbetreibern die Order, das Heft NICHT zu den Kinderzeitschriften zu legen, sondern zwischen den Zeitschriften für Erwachsene zu platzieren.

    Ja, das ist auch richtig so. Offenbar ist Ihnen entgangen, dass sich die Neuauflage von YPS nicht an Kinder, sondern an Erwachsene richtet. Nämlich an diejenigen, die d a m a l s Kinder waren.

  18. 18 Pierre Castell 25. Juni 2013 um 11:11

    @ Thorsten
    “Offenbar ist Ihnen entgangen, dass sich die Neuauflage von YPS nicht an Kinder, sondern an Erwachsene richtet. Nämlich an diejenigen, die d a m a l s Kinder waren.”

    Thorsten, das ist mir tatsächlich entgangen. Wenn hier im Blog oder an anderer Stelle darauf hingewiesen wurde, habe ich dies leider übersehen.

    Interessantes gewagtes Konzept…

  19. 19 Ralf 21. Oktober 2013 um 22:20

    Des Öfteren wiederholten sich die Gimmicks des YPS…ich glaube das gab es nur einmal…ich war auch etwas enttäuscht, da ich die Gimmicks immer wieder als einen Anreiz für “echte” Technik verstanden habe (wobei ich natürlich keine kommerziellen Gründe verneinen würde ;-) )

Kommentieren




NEU: Skeptiker 3/2013

SKEPTIKER 3/2013