“Übernatürliche Heilung” erwartet – zweites Kind stirbt

Wir widmen den neuen Song von Whitney Avalon dem Ehepaar Herbert und Catherine Schaible (Philadelphia), das Medizin und Arztbesuche als “Sünde” verteufelt.

Nur der Glaube an Gott habe eine heilende Wirkung.

Deshalb ist jetzt zum zweiten Mal eines ihrer Kinder an einer heilbaren Erkrankung gestorben:

Catherine, Herbert Schaible’s Second Child Dies After Parents Use Prayer, No Medicine”

THAT DOESN’T MAKE SENSE!


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Catherine, Herbert Schaible’s Second Child Dies After Parents Use Prayer, No Medicine. Huffingtonpost am 23. April 2013
  • Warten auf göttliche Heilung? pro-medienmagazin am 26. April 2013
  • Christian parents who refused ‘sinful’ medicine and prayed as their toddler son died are spared prison, Daily Mail am 3. Februar 2011
  • Standortbestimmung Religion der GWUP
  • “Das fasziniert mich, weil ich es nicht verstehe”, diesseits.de am 25. April 2013
  • Arbeiter ließen sich aus Aberglauben erschießen, Hugo-Stamm-Blog am 19. Oktober 2012
  • Züchtigung im Namen Gottes, Hugo-Stamm-Blog am 8. April 2013

 

 

18 Kommentare zu ““Übernatürliche Heilung” erwartet – zweites Kind stirbt”


  1. 1 Ralf 27. April 2013 um 18:12

    Die Eltern sollten besser für ihre eigene Heilung beten…

  2. 2 Pierre Castell 27. April 2013 um 18:56

    Die Eltern SOFORT im Knast einsperren!

  3. 3 Bernd Harder 27. April 2013 um 18:57

    @Pierre Castell:

    Beim letzten Kind gabs 10 Jahre auf Bewährung – jetzt sind sie wohl endlich dran (bzw. “drin”).

  4. 4 Kathrin S. 28. Mai 2013 um 15:47

    Hierzulande würde das unter Kindswohlgefährdung fallen, und die Eltern, die nicht eine ausreichende medizinische Versorgung gewährleisten, können – sofern es rechtzeig dem Jugendamt bekannt wird – den Eltern entzogen werden. Kinder sind keine Versuchskaninchen oder einfach Eigentum, mit dem man beliebig verfahren kann.

  5. 5 Pierre Castell 28. Mai 2013 um 17:19

    @ Kathrin S.

    Leider soll es Eltern geben, die das sehr “geschickt” machen, so dass das Jugendamt oder Nachbarn usw. deren (Nicht) Handeln oft zu spät bemerken.

    Wenn es nach mir ginge (jetzt mal ganz prinzipiell):
    Jede Frau, die ein Kind bekommen möchte, müsste zuerst einen “Kinderführerschein” machen. Wenn ich in gewissen Gegenden sehe (ich spreche insbesondere von bildungsfernen und sozialschwachen Vierteln in Deutschland), wie schrecklich und ohne jedes Einfühlungsvermögen 18-jährige Mütter mit ihren Kindern umgehen, würde ich so mancher Mutter am liebsten ihre Kinder wegnehmen.

    Erst vor wenigen Tagen habe ich wieder was im Supermarkt erlebt, dass ich mich nur schwer beherrschen konnte… und später wütend auf mich selbst wurde, weil ich nicht eingegriffen habe.

  6. 6 Kathrin S. 28. Mai 2013 um 18:15

    @Piere Castell:
    Das ist sicher richtig, dass nicht überall eingegriffen wird, es auch nicht möglich ist, schon aus finanziellen und auch rechtlichen Gründen – denn das muss auch gut vor Gericht begründet sein.
    Aber es gibt auf jeden Fall diesen Schutz. Das war vor einigen Jahrzehnten noch nicht der Fall. Eltern können gezwungen werden, ihr Kind medizinisch solide behandeln zu lassen – hat es ja auch schon gegeben.

  7. 7 dani 29. Juni 2013 um 20:50

    Ich will nur sagen, dass nicht alle Christen so denken, selbst die evangelikalen die oft als Fundamentalisten beschrieben werden, und großteils die makro-Evulotion kritisieren, wissen, dass die Wissenschaft Gott gegeben ist und uns hilft, Gutes, aber leider auch schlechtes zu tun. Ich schreibe aus eigener Erfahrung, und kenne einen selbsternannten Wunderheiler der auch Tote (Ohnmächtig?) wiederbelebt hat, und er dankt Gott für die Ärzte.
    Ich werde mal fragen, ob er einen Test machen lasst.
    Berichte:
    http://www.billysmithministries.com/en/zeugnisse/online-zeugnisse/
    Jaja, da ich Christ bin, gelte ich in manchen Atheistischen Kreisen als verrückt, aber ich sage dass nicht nur so, ich kenne aus den 3 Gemeinden die ich besucht habe (2 davon evangelikal) keinen einzigen, der sagte: “Du sollst nicht zum Arzt”.(siehe auch den pro artikel)

  8. 8 Bernd Harder 29. Juni 2013 um 21:34

    @dani:

    << und kenne einen selbsternannten Wunderheiler der auch Tote (Ohnmächtig?) wiederbelebt hat. <<

    Also auf diesen Test sind wir sehr gespannt.

    Bringt der besagte Herr die Toten selbst mit, oder müssen wir die irgendwo ausgraben?

  9. 9 Pierre Castell 30. Juni 2013 um 02:43

    @ Bernd Harder
    “Bringt der besagte Herr die Toten selbst mit, oder müssen wir die irgendwo ausgraben?”

    Herr Harder, als ich Ihre Antwort auf den Kommentar von dani las, musste ich so schallend laut lachen, dass mein Schatz aus dem Schlafzimmer ins Wohnzimmer kam und fragte, welchen tollen Film ich denn schaue. Als ich ihr dann sagte, dass der Fernseher schon längst ausgeschaltet ist und ich über die humorige Antwort von Bernd Harder lachte, ging sie mit einem Grinsen zurück ins andere Zimmer.

  10. 10 trixi 30. Juni 2013 um 12:32

    wen mans sich bildlich vorstellt, ist es wirklich sehr lustig ..

  11. 11 Bernd Harder 30. Juni 2013 um 12:35

    @Trixi/Pierre:

    Hört bloß auf, Ihr zwei, sonst kommt “Ralf” noch mit einem Video von “Der Re-Animator”.

  12. 12 DarkKnight 30. Juni 2013 um 12:48

    Mal noch eine Frage, Dani:

    ” Ich schreibe aus eigener Erfahrung, und kenne einen selbsternannten Wunderheiler der auch Tote (Ohnmächtig?) wiederbelebt hat, und er dankt Gott für die Ärzte.”

    Also der Typ dankt Gott für die Ärzte, die zu schlecht/dumm/sonstwas sind, um Kranke wirklich zu heilen, weil deshalb die Kranken sterben und er dann an den Toten demonstrieren kann, was er drauf hat?

    Hast Du nen Knall?

  13. 13 Pierre Castell 30. Juni 2013 um 14:48

    @ DarkKnight
    “Hast Du nen Knall?”

    Ja, die hat einen Knall. Einen ganz Gewaltigen.
    Und in ihrem Schrank fehlen auch einige Tassen;-)

  14. 14 Ralf 30. Juni 2013 um 23:40

    Zitat Bernd Harder

    Bringt der besagte Herr die Toten selbst mit, oder müssen wir die irgendwo ausgraben?

    …bin dabei ;-)

  15. 15 Ralf 30. Juni 2013 um 23:43

    Hier kommt der “Reanimator”…nebenbei einer der besten Horrorfilme meiner Jugend ;-)
    http://www.youtube.com/watch?v=–YZ6USvYN4

  16. 16 Bernd Harder 1. Juli 2013 um 15:35

    @Ralf:

    << nebenbei einer der besten Horrorfilme meiner Jugend. <<

    Ich würde sagen: bis heute.

  17. 17 Ralf 2. Juli 2013 um 21:36

    @Bernd Harder
    Ja, leider sind es auch die besten Horrorfilme bis heute, aus den Siebzigern und Achtzigern…die Horrorfilme von heute à la “Saw” haben das Genre kaum bereichert, eher es wurde von ihnen bis zum Erbrechen gemolken; selbst so “hirnlose” Slasher, wie “Freitag der 13.” haben immer noch mehr “Seele”, wie die Horrorfilme, die heute produziert werden.

  18. 18 Ralf 23. Juli 2013 um 22:51

    “Re-Animator” ist nicht mehr indiziert…
    http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=4611

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2013

SKEPTIKER 2/2013