Das Jimmy-Carter-Ufo schlägt wieder zu

Die Ufo-Sichtung des ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter hat es zu einem eigenen Wikipedia-Eintrag und einem Youtube-Video gebracht:


Direktlink zum Video auf Youtube

Heute gilt als sicher, dass Carter von der Venus genarrt wurde.

Eingefleischte Ufologen halten diese Erklärung – nicht überraschend – für ein “kosmisches Watergate”, wittern also eine Vertuschungsaktion und/oder eine Verschwörung. Völlig unmöglich, den Abendstern mit einem kleinen fliegenden Objekt zu verwechseln, oder?

Keineswegs – und passiert immer wieder:

Pilot verwechselt Venus mit anderem Flugzeug”,

meldet dieser Tage Welt-Online:

Ein Nickerchen mit Folgen: Ein Co-Pilot der Fluglinie Air Canada setzte im Januar 2011 zum Sturzflug an, weil er eine Maschine auf seine Boeing 767 zukommen sah. Wie sich nun in einem Untersuchungsbericht der kanadischen Flugsicherheitsbehörde herausstellte, handelte es sich um das helle Objekt am Himmel aber gar nicht um ein anderes Flugzeug, sondern um einen Planeten: die Venus. [...]

Laut den Unterlagen war der Co-Pilot gerade aus einem Nickerchen erwacht, als er vom Piloten darauf aufmerksam gemacht wurde, dass sich eine gut 300 Meter tiefer fliegende Militärmaschine der Boeing näherte. Der Mann sah aber etwas direkt auf sich zukommen und verwechselte die Venus mit einem anderen Flugzeug. Im Glauben, auf Kollisionskurs zu sein, begann er mit dem Sinkflug, heißt es in dem Bericht.”

Gar nicht mal so seltsam, wenn man dieses Video sieht:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  •  Klingelt’s? Die Ufo-Hotline, Skeptiker 1/2005

 

6 Kommentare zu “Das Jimmy-Carter-Ufo schlägt wieder zu”


  1. 1 Dietmar 21. April 2012 um 07:19

    Ich dachte zuerst, es wäre eines gemeint, wo er drinsitzt.

    Es gibt so viel absurd Blödes, da würde solch eine Behauptung nicht einmal überraschen.

  2. 2 Jazzman 20. Juli 2012 um 11:18

    “Heute gilt als sicher, dass Carter von der Venus genarrt wurde.”

    Interessant! Der Vollständigkeit halber empfehle ich allerdings auch die weiteren 20 Zeugen der damaligen Sichtung nicht zu unterschlagen.
    Das die Venus damals in der Lage war, sowohl Farbe, Größe, als auch ihre Position schlagartig zu verändern, wäre vielleicht ebenfalls noch erwähnenswert.
    Ansonsten finde ich “euch” ganz unterhaltsam.

  3. 3 Bernd Harder 20. Juli 2012 um 12:02

    @Jazzman:

    << Der Vollständigkeit halber empfehle ich allerdings auch die weiteren 20 Zeugen der damaligen Sichtung nicht zu unterschlagen. Das die Venus damals in der Lage war, sowohl Farbe, Größe, als auch ihre Position schlagartig zu verändern, wäre vielleicht ebenfalls noch erwähnenswert.<<

    Die Venus hat sich überhaupt nicht verändert – was Sie hier haben, ist das bestens bekannte und berüchtigte “Zeugen-Phänomen”, welches sich potenziert, je mehr Leute ihre “Beobachtung” schildern.

    Falls Sie mal in die Lage kommen sollten, einen Autounfall aufnehmen und dafür fünf Zeugen befragen zu müssen, wird Ihnen sehr schnell klar werden, was “Augenzeugenberichte” wert sind …

  4. 4 trixi 20. Juli 2012 um 12:58

    Hallo Jazzman,

    << als auch ihre Position schlagartig zu verändern. <<

    Ich würde mal den "autokinetischen Effekt" googeln …

  5. 5 Kurt Barlow 20. Juli 2012 um 13:00
  6. 6 Pierre Castell 20. Juli 2012 um 14:40

    @ Jazzman

    “Ansonsten finde ich “euch” ganz unterhaltsam.”

    Ist das Ihre Art, die wertvolle Arbeit, die sich die Skeptiker mit ihren Berichten etc. machen, als Kompliment auszudrücken oder war dies sogar ironisch gemeint?

    Würde mal sagen, dass für Unterhaltung im eigentlichen Sinne andere zuständig sind. Hoffe doch sehr, dass Sie hier auch Ihren Nutzen herausziehen. Ich hoffe mal, dass Sie ausdrücken wollten, dass die Informationen, die man hier auf diesem Blog erhält, neben sämtlicher Sachverhalte und Fakten “unterhaltsam” vermittelt werden.

    Ich muss z. B. oft schmunzeln, mit welchen teils launigen Bemerkungen Bernd Harder seine Artikel würzt. So etwas ist dann in der Tat unterhaltsam;-)

    Aber – und genau das liebe ich hier an diesem Blog so sehr – hier wird sehr sorgfältig gearbeitet und auf seriöse Berichterstattungen samt genauen Bezugsquellen Wert gelegt. Wenn dies alles dann trotzdem ein wenig unterhaltsam “rüberkommt”, umso besser.

    Dann wollen wir mal alle hoffen, dass auch Jazzman zukünftig mit seinen Kommentaren und Informationen etwas zur Unterhaltung (im Sinne der Kommunikation) beiträgt;-)

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2012

SKEPTIKER 2/2012