Alle Artikel aus November 2009

Rom Houben und die Gestützte Kommunikation

(gwup) Es klingt wie ein kleines Wunder: Nach über 20 Jahren kann sich der vermeintliche Wachkoma-Patient Rom Houben wieder mitteilen, heißt es. Gestützte Kommunikation (FC), mit einer Tastatur und einem Helfer. Doch so sehr es dem Gelähmten zu wünschen wäre, sind doch starke Zweifel angebracht. Denn FC hat sich als gänzlich unzuverlässig erwiesen.

Glauben Satanisten an den Teufel?

(gwup) Drogen, Sex und schwarze Katzen? Das Thema Satanismus regt die Fantasie enorm an. Genauer nachgeforscht hat die Religionswissenschaftlerin Dagmar Fügmann, deren überraschende Ergebnisse in ihrer Doktorarbeit nachzulesen sind. SKEPTIKER-Chefreporter Bernd Harder sprach mit der Wissenschaftlerin. Lesen Sie das Interview in SKEPTIKER 4/09.

Spiderman, Sex und der GWUP-Wissenschaftsrat

(gwup) Die Welt der Superhelden steckt voller Rätsel: Auf welche Weise produziert Spiderman eigentlich seine Spinnenfäden? Und wie darf man sich sein Liebesleben vorstellen? GWUP-Pressesprecher und Marvel-Kenner Bernd Harder wollte es genau wissen.

El Negro: Alles für die Katz …

(gwup) Schon wieder berichten Zeugen von einer wilden Großkatze in deutschen Wäldern. Diesmal ist es ein Luchs. Und im Gegensatz zum Phantom-Panther in der Eifel gibt es diesmal eindeutige Spuren. SKEPTIKER-Chefreporter Bernd Harder über den Unterschied zwischen Mythen-Monstern und echten Ausreißern.

Grönemeyer – Der Popstar der Medizin

(gwup) Auch wenn sich das Geschwurbel über “sanfter Medizin” mit dem Etikett Wissenschaft noch so marktgängig runterliest – Dietrich Grönemeyer hat mit seinem neuen Buch ordentlich daneben gegriffen. Medizinjournalist Dr. Christian Weymayr hat “Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit” für den nächsten SKEPTIKER besprochen.

Die Weltverschwörung der Super-Klasse

(gwup) Die Bilderberger gehören zu den Lieblingen der Verschwörungsfans. Schließlich lässt sich prima darüber spekulieren, was die internationale Machtelite auf ihren Treffen hinter verschlossenen Türen wohl ausbaldowert. Die große Weltverschwörung ist es jedenfalls nicht, so der Insider David Rothkopf in seinem Buch “Die Super-Klasse”. Wozu auch? Wer die Spielregeln bestimmt, braucht keine Verschwörung mehr. GWUP-Pressesprecher Bernd Harder hat Rothkopfs Buch für den SKEPTIKER besprochen.

DESY-Paranoia

(gwup) Mit absurden Verschwörungstheorien machen Gegner Stimmung gegen eine neue Forschungsanlage. Der Röntgenlaser XFEL am Hamburger Forschunginstitut DESY soll in Wahrheit eine fiese Nuklearwaffe sein. Belege dafür? Nada. Dazu einige klärende Worte von Physikerin Dr. Kathrin Goldammer.

Freitag, der 13., die Templer und die alten Märchen

(gwup) Warum gilt Freitag, der 13. eigentlich als Unglückstag? “Na, wegen den Templern!”, so eine beliebte Antwort. Beliebt, aber nicht ganz korrekt. Zwar wurden Mitglieder des Ordens tatsächlich am Freitag, dem 13. Oktober 1307 verhaftet. Aber den Glauben an den Unglückstag gibt es erst seit den 1950er Jahren.

Eine wilde Bestie, ganz schwarz

(gwup) Einem richtigen Mythos kann auch schlechte Presse nichts anhaben. Obwohl die Zeitungen schon ihre Zweifel anmelden, wird der mysteriöse Eifel-Panther immer noch von Augenzeugen gesehen.

GWUP-Experte zu 2012

(gwup) In der aktuellen “Hörzu”: Michael Kunkel, Wahrsage-Experte der GWUP, zum Weltuntergang 2012.




World Skeptics Congress 2012

World Skeptics Congress

NEU: Skeptiker 1/2012

SKEPTIKER 1/2012