EU: Jetzt Warnhinweise für Wahrsager!

Take care, Wahrsager und Spökenkieker auf den britischen Inseln: EU und UK schauen euch jetzt ganz genau in die Kristallkugel auf die Finger! Laut tagesschau.de müssen britische Dienstleister aus der Übersinnlichkeits-Branche ihren Kunden nun mitteilen, dass ihre mystischen Offerten “lediglich zu Unterhaltungszwecken dienen und bisher experimentell nicht nachgewiesen werden können”.

Und das ist Gesetz. Bei Zuwiderhandlungen drohen Geldstrafen bis zu 5.000 Pfund, in besonders schweren Fällen sogar bis zu zwei Jahre Gefängnis. Damit setzt die britische Regierung knallhart eine EU-Richtlinie zum Verbraucherschutz um. – Great, Britain!

Wir raten allen Wahrsagern in der EU bereits jetzt, ihre Kristallkugeln, Pendel, Tarotkarten etc. vorsorglich mit einem entsprechenden Warnhinweis zu bekleben, den sie hier kostenlos herunterladen können:

EU-Minister warnen vor Wahrsagern

EU-Warnhinweis für Wahrsager: Jetzt schnell aufkleben! (Bildquelle: GWUP)

Haben Sie Textvorschläge für weitere Wahr(ver)sager-Warnungen? Dann schreiben Sie Ihren Hinweis bitte ins Kommentarfeld!

Links zum Thema:

11 Kommentare zu “EU: Jetzt Warnhinweise für Wahrsager!”


  1. 1 tatoone 8. Juni 2008 um 00:23

    Sehr schöne Idee, sehr lustig, sollte in Deutschland auch umgesetzt werden.

  2. 2 Ole 8. Juni 2008 um 11:40

    Mein Vorschlag:

    “Hinweis für Skeptiker: Kann Spuren von Bullshit enthalten!”

    oder

    “Eso-Bullshit kann zu massivem Bargeld-Schwund führen.”

  3. 3 Adam Jersin 9. Juni 2008 um 19:55

    Diese Warnhinweise sollten auch für Homöopathen Vorschrift sein:
    “Diese Behandlung dient nur zu Unterhaltungszwecken”

  4. 4 Netzklempnerin 12. Juni 2008 um 22:48

    ;)

    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte einen Psychologen oder Therapeuten.

  5. 5 Ole 15. Juni 2008 um 16:54

    “Wers glaubt wird arm”
    “Esoterik in der Erziehung schadet dem Verstand ihres Kindes”

    Achtung Schleichwerbung:
    “Ihr SKEPTIKER kann ihnen helfen Bullshit zu erkennen”
    Oder neutral:
    “Ihr Verstand kann ihnen helfen Bullshit zu erkennen”

    Oder garstig:
    “Parawissenschaftliches genöle kann zu (geistiger) Impotenz führen”

    PS: Zu inspirations-Zwecken gibts hier die “echten” Warnhinweise.

  6. 6 Netzklempnerin 15. Juni 2008 um 22:37

    “Esoterik lässt ihr Hirn schrumpfen”

  7. 7 Maldweister 5. Januar 2009 um 19:31

    Lol, ist zwar schon was älter, aber das der beste Beschluss von dem ich seit langem höre. Diesen HokusPokus sollte man ganz verbieten. Klasse :D

  8. 8 Dirk Oppermann 8. Dezember 2009 um 14:08

    Ich bin ein regelmässiger und sehr interessierter Leser dieser Seite und halte sie für enorm wichtig und auch für größtenteils richtig. Wo kann ich den Wortlaut bzw. die Stelle der EU-Richtlinie finden auf die sich der Artikel bezieht?

  9. 9 Stefan 8. Dezember 2009 um 14:30

    @Dirk Oppermann: Der Artikel bezieht sich als Quelle auf eine Meldung von tagesschau.de vom 05.06.2008. Diese wiederum bezieht sich auf einen leider nicht näher erläuterten oder verlinkten Artikel in der englischen “Times”. Gemeint ist aber die Richtlinie 2005/29/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 11. Mai 2005 über unlautere Geschäftspraktiken im binnenmarktinternen Geschäftsverkehr zwischen Unternehmen und Verbrauchern, die u.a. bei EUR-Lex publiziert wurde.

  1. 1 Wahrsager-Check 2008: Wieder lauter Nieten @ gwup | die skeptiker Pingback am 17. Dezember 2008 um 09:31
  2. 2 Gesiebte Luft für Eso-Abzocker « Pingback am 19. Januar 2009 um 18:50

Kommentieren




NEU: Skeptiker 3/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web